[Video] Wie die Stadt Öhringen von Papierkarten zum Tablet gewechselt ist

Beim Baubetriebshof Öhringen gibt es viele Touren zu planen. Seit die großen Papierkarten durch xRouten ausgetauscht wurden gibt es weniger Stress bei der Planung und Dokumentation.

xrouten

"Im Versicherungsfall kann ich auch Jahre später noch sehen, welches Fahrzeug wann vor Ort war."

Matthias Schönpflug
Bauhof Öhringen
Webseite
oehringen.de
Gegründet
1253
Mitarbeiter
25-50
Standort
Öhringen
Tools im Einsatz
Excel, E-Mail, QGIS

Der Bauhof Öhringen

Bei vielen Bauhöfen in BW wird die Route eines Streufahrzeugs immer noch analog auf einer Karte abgesteckt. Das ist ziemlich umständlich.

So fängt der Beitrag vom SWR an und fasst das Problem sehr gut zusammen. Früher wurde auch beim Baubetriebshof Öhringen alles analog mit riesigen Karten und Plottern gemacht.

Im Winterdienst gibt es vor jeder Saison viel zu planen. Man muss das gesamte Zuständigkeitsgebiet in Bereitschaftszonen aufteilen und die Touren für die Fahrzeuge so planen, dass alles möglichst schnell geräumt bzw. gestreut werden kann. Denn wenn es schneit, muss alles schnell gehen.

Wenn man da die Tour nicht auswendig kennt oder jemand ausfällt und eine fremde Tour gefahren werden muss, wird es schwer. Dann muss man nachts mit nassen Händen oder Handschuhen die riesige Papierkarte ausfalten und versuchen sich damit zu orientieren.

Außerdem muss auch alles dokumentiert werden. Auch das wurde früher manuell mit Papierlisten gemacht. Das ist zeitaufwändig und fehleranfällig. Wenn es im Ernstfall dazu kommt, dass eine Versicherung einen Schaden anzeigt, hilft es, wenn man verlässliche Daten hat, um nachzuweisen, dass jemand vor Ort war.

oehringen-unimog-faehrt-mit-xrouten

In Öhringen kommt xRouten zum Einsatz

Seit Matthias Schönpflug xRouten gefunden hat, gibt es weniger Stress im Winterdienst. Er und seine Kollegen planen die Touren jetzt alle am PC, indem sie sie einfach mit der Maus auf der Karte einzeichnen.

Das Geplante wird anschließend auf das Tablet oder Handy geschickt. So sieht man sich selbst, die eingeplante Tour, alle Kontrollpunkte und andere wichtige Notizen auf dem Bildschirm. Ohne alles auswendig zu kennen oder riesige Papierkarten mitzunehmen.

Ein weitere kritischer Vorteil ist, dass das Tablet die gesamte Tour aufzeichnet und in Echtzeit im Büro anzeigt bzw. abspeichert. Die Aufzeichnung kann selbst Jahre später schnell herausgesucht und eingesehen werden. Versicherungsfälle sind so in wenigen Minuten und Klicks abgewehrt.

Nicht nur im Winterdienst

Auch im Sommer gibt es Touren, die beim Bauhof geplant, abgefahren und dokumentiert werden müssen. Dazu gehören Rasenmahd, Kontrollfahrten, die Gießarbeiten und anderen Einsätzen. Dafür wird ebenfalls xRouten genutzt.

Zeit + Sprit = Geld

Wie viel könnten Sie sparen?

Melden Sie sich jetzt gratis an und probieren Sie es aus.