MeinFrühstück24 nutzt xRouten für schnelle Touren und Etiketten

Besonders am Wochenende gibt es bei MeinFrühtstück24 viel zu planen und auszuliefern, wenn sich Familien in ganz Deutschland auf ihre Backwaren freuen.

xrouten

"Damit sparen wir täglich mindestens eine Stunde Arbeit. Und das pro Filiale."

Christof Lang
Gründer und Geschäftsführer
Gegründet
2010
Mitarbeiter
50-100
Standort
Ganz Deutschland, Österreich und Schweiz
Tools im Einsatz
Eigenes Portal für Kunden und Partner, Microsoft Teams

Über MeinFrühstück24

Als Christof Lang die Firma vor über 10 Jahren mit seinem Bruder gründete, gab es einen Standort in Marburg, an dem er die ersten Kunden selbst belieferte. Mit der Zeit machten die Brüder daraus ein Franchise, das heute 24 Gebiete und Partner in ganz Deutschland, Österreich und der Schweiz zählt. Tendenz steigend. Täglich werden über das eigene Web-Portal nicht nur Backwaren und Gebäcke aller Art, sondern auch lokale Lebensmittel wie Honig, Eier, Wurst und Milch bestellt. Das Angebot kommt so gut an, dass besonders am Wochenende an jedem Standort hunderte von Familien tausende Lebensmittel bestellen. Und um es noch interessanter zu machen, muss alles natürlich in einem engen Zeitfenster vor dem Frühstück ausgeliefert sein.

Tourenplanung nimmt viel Zeit in Anspruch

Bei so einem logistischen Aufwand, nimmt die Planung viel Zeit in Anspruch. Das Problem ist leicht erklärt aber nicht leicht gelöst: Wie verteilt man so viele Adressen möglichst effizient auf Kollegen, die sie beliefern?

Da alle Kunden mehr oder weniger zur gleichen Zeit frühstücken, hat man einen extrem strengen Zeitplan einzuhalten. Da ist jede Minute wichtig.

Für die Tourenplanung wurde je nach Präferenz Google Maps oder RouteXL genutzt. Diese Tools gibt es schon lange und sie sind weit verbreitet, kommen jedoch schnell an ihre Grenzen.

Selbst mit RouteXL dauerte die Planung lange, da man jede Tour einzeln eingeben und optimieren muss. Allen Partnern war schon früh klar, dass etwas anderes gebraucht wird.

Etiketten müssen händisch sortiert werden

Nach der Planung aller Touren steht noch ein wichtiger Schritt in der Vorbereitung an: Etiketten müssen gedruckt und von Hand in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Das ist wichtig, weil jeder Kunde eine oder mehrere Tüten bekommt, die beschriftet bzw. mit den Etiketten beklebt werden müssen.

Da alle Kunden nach der Planung auf mehrere Touren verteilt werden und auch die Reihenfolge nicht mehr die gleiche ist, führte kein Weg dran vorbei, als die Etiketten selbst mit den Touren abzugleichen.

Wie MeinFrühstück24 xRouten nutzt

Irgendwann hat einer unserer Partner xRouten gefunden. Da wir intern wöchentlich Meetings abhalten und auch sonst viel kommunizieren, hat das Programm schnell die Runde gemacht. Immer mehr Partner haben sich für eine Testphase angemeldet und sich selbst von der Funktionalität und Zeitersparnis überzeugt. Als sich dann nach einigen Monaten fast alle bei xRouten angemeldet haben und es aktiv nutzten, gab es auch immer wieder Kontakt zum Team. Dabei kam auch das Problem mit den Etiketten zur Sprache. Zum Glück gibt es bei xRouten eine Schnittstelle, mit der sich auch die Etiketten schnell lösen ließen.

Automatisierung der Tourenplanung

Jetzt wird einfach eine CSV-Datei mit den Bestellungen für den nächsten Tag zu xRouten rübergezogen und auf "Optimieren" geklickt. Alle wichtigen Infos wie Abstellorte, Kundennamen, Produkte usw. werden direkt automatisch übernommen. Was früher täglich eine Stunde gedauert hat, ist jetzt in 5 Minuten erledigt.

Etiketten in der richtigen Reihenfolge per Schnittstelle

Was vor xRouten ebenfalls täglich eine Stunde gedauert hat, waren das Sortieren der Etiketten. Mit der Schnittstelle von xRouten, kommen die Etiketten jetzt genau in der richtigen Reihenfolge wieder raus und können direkt aufgeklebt werden.

Mobile App für unterwegs

Nachdem alle Touren geplant, optimiert und die Etiketten gedruckt sind, können die Fahrer einfach die mobile App von xRouten öffnen und sich von Kunde zu Kunde navigieren lassen. Auch wenn mal spontan jemand ausfällt oder Touren umverteilt werden, können alle die Tour in Rekordzeit und ohne Ortskenntnisse fahren.

Automatisch E-Mails für die Kunden

Ein weiterer praktischer Aspekt der mobilen App ist die Funktion der "Nachweise". Ähnlich wie bei Amazon bekommen Kunden automatisch eine E-Mail, wenn die Brötchen ausgeliefert wurden. Ein Klick reicht und eine schicke E-Mail samt Fotos und Infos geht raus.

Die automatischen E-Mails machen einen sehr guten Eindruck bei unseren Kunden und wir haben seit dem auch viel weniger Reklamationen.

In Zukunft auch mit xRouten

Christof Lang und die Partner bei MeinFrühstück24 glauben, dass xRouten ein wichtiger Bestandteil ihres täglichen Workflows ist, weil es einfach so viel Zeit und Nerven spart.

Das Team hat bisher jeden unserer Funktionswünsche in Rekordzeit umgesetzt. Wir freuen uns über so eine tolle Zusammenarbeit!

Zeit + Sprit = Geld

Wie viel könnten Sie sparen?

Melden Sie sich jetzt gratis an und probieren Sie es aus.